Mittwoch, 31. Dezember 2008

Prosit 2009!!

Wenn wir
Sicherheit geben
statt zu erdrücken
aufeinander zugehen
und zueinander stehen
ehrlich und echt sind
und auf Floskeln verzichten
Feines beschützen
und Schwaches stärken
Trauriges gemeinsam tragen
und uns an den Erfolgen freuen
Hindernisse als Chancen sehen
und Ansätze weiterdenken
liebevoll begleiten
und herzlich danken
Wärme geben und ermutigen
den eigenen Weg zu gehen
wird das neue Jahr gut werden.

Montag, 29. Dezember 2008

Danke an Fr.Hacker ...

... die uns schon vor längerer Zeit wieder ein Bild gemalt hat und damit wieder einen Beitrag für uns gesammelt hat ...
Leider ist derzeit Mamas Scanner nicht funktionsfähig ... aber sobald das wieder funktioniert stellt Mama die die Fotos von Fr.Hacker sich noch rein!!!
Danke auf jeden Fall liebe Fr.Hacker - das Herbst-Bild hat seinen Platz in meinem Zimmer gefunden, wir werden einfach das Osterhasenbild und das Herbstbild je nach Jahreszeit austauschen und das jeweils passende aufhängen!!

Freitag, 26. Dezember 2008

Das Christkind war da ...

Es war soo spannend ... als es geläutet hat, sind wir ins Sonnenzimmer gesaust, und da stand dann der riesengroße Christbaum mit den Kerzen und Sternspritzern und vielen-vielen Packerln ... wir haben Stille-Nacht, O-Tannenbaum und extra für mich Kling-Glöckchen-Klinge-lingeling gesungen und dann durften wir die Packerl auspacken ... Es war ein schönes Fest - und tolle Sachen hab ich bekommen: Das Spiel Obstgarten von HABA (samt der Würfelscheibe für meinen Ventilator-Würfel), ein ABC-Buch, wo zu jedem Buchstaben Bilder drin sind (da hatte das Christkind aber viel Arbeit damit glaub ich ... das ist voll super!!), eine Ente, die ich mithilfe meines Tasters laufen und singen lassen kann - der ist voi lustig ... Valentina hat den auch gleich näher unter die Lupe genommen, eine super Marienkäfer-Rassel mit vielen Schellen drauf, einen singenden Hund (sogar mit Display), den nehm ich zur Oma nach Silbersberg mit, dann hab ich dort auch wieder was tolles zum spielen und ein Buch vom Christkind, da kann ich mit einem Taster "Stille-Nacht" für das Engerl singen, da hat das Christkind wohl auch was umbauen müssen!

So klasse Sachen! Gestern vormittag haben wir gleich mal Obstgarten gespielt, es hat allen gefallen, nur Valentina hat die Obstkörbe immer ausgeleert ... die Ente und der Bär sind auch ständig in action und zum Bettgehen hab ich gestern gleich mal das neue Buch studiert!
Meine Mama hat nämlich die Weihnachtsfeiertage heuer anders organisiert als sonst, wir müssen nirgens hinfahren, wir können die Feiertage ganz in Ruhe daheim mit unseren neuen Spielsachen genießen.
Daheim-bleiben ist auch gut so, denn seit gestern hat Magdalena die Schafblattern und Valentina schnupft sich durch die Gegend, die wartet wohl auch darauf, daß bei ihr die Schafblattern ausbrechen ...
Gott-sei-Dank diese Schafblattern hab ich schon hinter mir, Mama hat gesagt, die habe ich schon mit 14 Monaten gehabt, so steht unseren Intensiv-Therapie-Wochen im Jänner nichts im Wege ...

Mittwoch, 24. Dezember 2008

Frohe Weihnachten Euch allen!

Draufklicken, dann wird's größer - aber das wißt ihr inzwischen schon, oder? :D

Frohe Weihnachten wünschen wir Euch allen - und DANKE an alle, die uns im heurigen Jahr wieder Gutes getan haben und uns auf unserem Weg mit unserer Isabella unterstützen!!!

Auch ein herzliches Danke den vielen Gästebucheinträgen, Isabella freut sich über jeden einzelnen mindestens so wie die Mama!

Dienstag, 16. Dezember 2008

Oberösterreich Heute - grad im TV ...

... schon auf YouTube!

Melly, die immer mit Anny (dem Therapiehund) zu uns kommt, hat den Beitrag vom TV abgefilmt und gleich online gestellt - Danke schön dafür!!!

Hier auf ORF-on-demand kann man die ganze Sendung anschauen - aber ich glaub das geht nur die nächsten 14 Tage, der Beitrag beginnt ca. bei Minute 16 !!

Montag, 15. Dezember 2008

Morgen Di 16.12. um 19 Uhr auf ORF2 ...

... bei Oberösterreich-heute kommt ein Bericht über LifeTool, weil die von Licht-ins-Dunkel eine Spende für die Entwicklung eines neuen Programmes bekommen - und wer glaubt ihr ist da als "Anschauungs-Objekt" gefilmt worden??
Ja - ich natürlich ... Mensch was hab ich mich gefreut ... den ganzen Vormittag durfte ich in Linz bei Fr.Steininger und ihren Kollegen am PC sitzen und Computer-spielen ... auch meinen Talker habe ich mitgebracht und den Herrn vom ORF gezeigt ... Mama und Papa haben erzählt, wie ich kommuniziere und warum dabei Symbole und Computer-Programme so wichtig sind ... mal sehen, was alles davon im Bericht zu sehen ist.
Danke an Hrn.Burger für die Einladung, wir haben uns sehr gefreut bei Eurem Fernseh-Beitrag als Anwender dabeizusein!

spielen am PC - so eine Freude ...


Papa im Gespräch mit Hrn.Hofer (Geschäftsführer)



Fr.Steininger wird interviewt



Und nicht vergessen - morgen abend fernsehen!
Ich bin ja schon soo gespannt, ob mir Mama erlaubt, daß ich mir das morgen live im TV anschauen darf, schließlich gehe ich normalerweise um diese Zeit schon ins Bett.
Ich glaub, da muß ich noch ein bißchen verhandeln mit Mama ... haltet mir Eure Daumen!

Freitag, 12. Dezember 2008

Ich bin im Fernsehen ... Teil 2 ...

jetzt sogar auch auf unserem lokalen Privat-TV, dem WT1!!
In der aktuellen Sendung ist ein Bericht über die Aktion Wunschstern!
Mama wird versuchen, es aufzunehmen und dann ev. für Euch bei YouTube reinzustellen!
Und noch was: in den OÖ Nachrichten ist auch in der heutigen Ausgabe ein kleiner Artikel über diese Aktion drin - HIER gehts zur online-Version des Artikels!

Donnerstag, 11. Dezember 2008

Adventmarkt in Pichl - Danke an den Tennisverein!

Viele von Euch haben sicherlich heuer im Sommer mitgefiebert bei der Fußball-EM - und einige von Euch vielleicht sogar beim EM-Dorf am Pichler Sportplatz!
Dabei kam viel Geld zusammen, das der Pichler Tennisverein nun (aufgeteilt auf einige Projekte) gespendet hat. Eines der Projekte war unser Reha-Aufenthalt in Bad Radksersburg! http://www.kids-chance.at/
Wir haben vom Tennisverein insgesamt 600 € gespendet bekommen, um damit den Selbstbehalt dieser 2wöchigen Intensivtherapie bezahlen zu können! (die restlichen 90 % der Kosten übernimmt das LandOberösterreich - an dieser Stelle ein Danke an Fr. Mitter auf der BH Wels-Land!!)
Dieser Aufenthalt war eigentlich für Sommer 2009 geplant, wir haben aber jetzt recht kurzfristig die Möglichkeit bekommen, schon im Jänner zwei Wochen dort zu verbringen und wir hoffen, daß ich dort Fortschritte in meiner Motorik, grade in punkto Gleichgewicht und Wahrnehmung machen werde! Während Papa daheim meine beiden kleinen Schwestern versorgen wird, hat auch meine Mama in Radkersburg die Möglichkeit, eine Kur zu machen, zB für ihren Rücken, damit sie wieder fit ist, für den Alltag daheim mit tragen und heben von mir und Schwestern!
Wir freuen uns schon sehr auf den Aufenthalt und möchten dem Tennisverein - an erster Stelle Frau Maria Brandstetter, die an uns herangetreten ist - hiermit ein ganz herzliches DANKE-SCHÖN aussprechen!!

Sonntag, 07. Dezember 2008

Ich bin im Fernsehen ...


... genauer gesagt auf http://www.welsin.tv/news.php?id=1148!!!

klickt Euch dort mal rein - das ist der Bericht über die WeihnachtsWunschstern-Aktion!!

Vielleicht kommt ja auch noch was auf WT1 - die haben meine Mama auch interviewt und auch ein Reporter von den OÖN war da - mal sehen wo überall über diese tolle Sache berichtet wird!!
Wenn ihr was entdeckt, gebt uns bitte Bescheid!!

Freitag, 05. Dezember 2008

Aktion Wunschstern der Welser Weihnachswelt

Es weihnachtet schon ein bißchen glaub ich ... stellt Euch vor - ich hab ein riesengroßes supertolles-spitzenklasses Geschenk bekommen ...
60 Welser Kaufleute haben gemeinsamt mit dem Stadtmarketing Wels eine tolle Aktion ins Leben gerufen, bei der Kinderwünsche ans Christkind in Erfüllung gehen können.
Zwei mal täglich wird in den teilnehmenden Geschäften ein sogenannter "Wunschstern" aus Lebkuchen verschenkt. Auf dem daran befestigten Anhänger kommt der Wunsch und Name und Adresse. Pro Woche wird einer der Wünsche vom Stadtmarketing und einem Geschäft erfüllt.Und stellt Euch vor, unser lieber Optiker der Herr Aigner von http://www.augenoptik-aigner.at/ am Kaiser-Josef-Platz hat der Mama solche Sterne geschenkt für uns Mädels. Die Mama hat einen davon für mich ausgefüllt mit dem Wunsch "Kommunikations-Sachen der Firma Life-Tool", und hat natürlich gleich dazugeschrieben, was mit mir los ist.
Und unser Wunsch ist tatsächlich ausgewählt worden!!! Und so waren wir gestern am Welser Adventmarkt und haben dort ein riesengroßes Packerl bekommen ... und was drinnen war möchtet ihr wissen?
Der supertolle neue Wochenplaner der Firma LifeTool der (c) Life-Tool TimeTable!
Dieser Wochenplan ist was ganz besonderes:Der TimeTable ist ein variabler Wochenplaner mit Magnetschildersystem. Er erleichtert mir die zeitliche Orientierung am Tag und für eine ganze Woche. In die Magnetschilder können Symbole, eigene Bilder und Fotos eingesteckt und ganz einfach gewechselt werden.
Und soll ich Euch was sagen: Der Herr Kaser von Life-Tool, der uns das höchstpersönlich in Wels übergeben hat (siehe Foto), hat gesagt, das ist der allererste TimeTable, der ausgeliefert wurde ...
Der Herr am Foto links ist der Hr.Jungreithmair, das ist der Stadtmarketingdirektor der hat den Leuten am Stadtplatz erklärt, dass ich mit dem Rett-Syndrom lebe und nicht sprechen kann und wie diese Wunschstern-Aktion genau funktioniert!
Bedankt habe ich mich dann natürlich mit einem ordentlichen Schlag auf meinen BigMack mit: "DANKE-schön und Euch allen Frohe Weihnachten!"
Übrigens neben dem TimeTable und den vielen Magnet-Einstecktaschen haben wir im Packerl auch noch eine Überraschung gefunden - ein nagelneues Computerspiel für mich - den Switch-Trainer, aber davon erzähle ich Euch ein anderes Mal - das muß ich erst noch ausprobieren!!
Ein herzliches Danke schön an den Optiker Aigner, der uns die Sterne überhaupt erst geschenkt hat sowie an das Stadtmarketing Wels und natürlich an die Firma Life-Tool - ihr alle habt uns wirklich ein superklasses vorgezogenes Weihnachtsgeschenk beschert!

Dienstag, 02. Dezember 2008

Bodytalk bei Sandra Wieshofer

Heute möcht ich Euch mal was ganz tolles erzählen:
Meine Mama fährt manchmal mit mir zu Sandra Wieshofer, ich darf dort spielen und Mama legt sich dann auf eine Behandlungsliege, nach einem kurzen Gespräch nimmt Sandra dann Mamas Hand und fragt dann Mamas Körper immer ganz viele Sachen, Mamas Körper antwortet dann über die Hand - und auch zu meinem Körper bzw. mir kann Sandra so über die Mama eine Verbindung herstellen.
Sandra findet mit dieser Technik einiges heraus, wo in meinem Körper gerade was nicht so richtig funktioniert, wo sogenannte Dysbalancen sind, wo zB einige Organe sich untereinander nicht verstehen ... dann tippt die Sandra meistens bei mir am Kopf und am Brustbein und damit wird mein Körper wieder "ausbalanciert". Diese Technik nennt sich eben Bodytalk und hat mir schon oft geholfen, wieder ins Gleichgewicht zu kommen - manchmal im wahrsten Sinne des Wortes einfach körperlich, manchmal hilft es auch, daß es mir psychisch wieder besser geht, schließlich ist das oftmals sehr frustrierend, wenn man über seine Probleme nicht sprechen kann ... nach einem Besuch bei Sandra geht es mir meistens wieder besser, auch wenn es aussieht, als hätte sie gar nichts gemacht, ist doch in meinem Körper viel passiert ...
Auch der Mama selber tut das immer sehr gut - durch unseren Alltag lasten doch oftmals viele Sorgen auf ihr - nach einem Besuch bei Sandra ist sie meistens lockerer drauf und sieht manche Sachen ganz anders oder kann einfach besser damit umgehen.
Meiner Schwester Magdalena hat Sandra geholfen, endlich durchzuschlafen ..., in der Sitzung kam zum Beispiel heraus, sie fühlt sich in ihrem Zimmer nicht wohl - wir sollten ihren Schlafplatz ändern ... gesagt getan - Papa hat Mama geholfen, die Möbel umzustellen. Seit dieser Body-Talk-Sitzung, in der das aufkam, schläft Magdalena nun endlich (fast) jede Nacht durch!
Ich weiß, es klingt anfangs etwas seltsam, aber ich kann Euch sagen, es funktioniert wirklich ...
Leider kann man mit BodyTalk auch das Rett-Syndrom nicht "weg-zaubern", aber zumindest ist es eine tolle Möglichkeit, daß es mir in meinem Körper wieder besser geht, bzw. auch in meinem Körper alles in "Balance" ist.
Infos zu Body Talk findet ihr HIER
Eine Vorstellung von Sandra selber findet ihr HIER, und HIER die Auflistung aller Anwender in Österreich.
HIER hat Mama ein Foto von Sandra bei einer Balance (während einer Ausbildung) gefunden

Hier noch eine etwas professionellere Erklärung, was Body Talk ist:
Mit Body Talk kann eine dafür geschulte Person, mit Hilfe eines Muskeltests die innere uns angeborene „Körperweisheit“ abfragen, welche „Dysbalancen“ im Körper vorherrschen und ausbalanciert werden wollen! dh der Körper spricht (=Body Talk) .
Anhand einer Serie von Fragen erfährt der Anwender von der inneren Körperweisheit des Klienten, wo die derzeitigen Dysbalancen liegen, oder welche Organe oder Systeme unzureichend miteinander kommunizieren und daher nicht im Gleichgewicht mit dem Rest des Körpers sind.
Der Anwender legt daraufhin seine Hand auf die erfragten Gebiete und tippt sanft auf den Kopf und das Brustbein. Das Tippen auf dem Kopf weckt das Gewahrsein des Gehirns, welches nun die Kommunikation wiederherstellt. Das Tippen auf das Brustbein sorgt dafür, dass die neue Information im gesamten Körper gespeichert wird.
Diese Vorgehensweise bewirkt, dass alle Körpersysteme auf höchster Ebene funktionieren und miteinander kommunizieren.