Sonntag, 07. September 2014

Rückblick auf die Ferien

Ja, wir haben eine kleine BlogPause gemacht, es war einfach zu gemütlich in den Ferien :)
Bevor morgen die Schule (endlich!) wieder los geht  - hier noch ein kleiner Rückblick auf meine Ferien:
Wir haben einen Ausflug in den Tiergarten Schönbrunn gemacht, mit der Westbahn macht das Bahnfahren mit Rollstuhl echt Freude! Es war ein klasse Tag, wettermäßig optimal und dort is es wirklich rollstuhltauglich. Und dort gibts wirklich tolle Tiere - besonders der Eisbär, die Pinguine und die Elefanten, die fand ich richtig klasse:
   




Im Aquazoo in Schmiding waren wir auch - zusammen mit meinem Freund Marc aus der Steiermark.
Dort hat uns beim Eingang ein Kamel begrüßt und drinnen haben wir dann die vielen Fische bestaunt:

Besonders klasse fand ich aber, dass ich diesmal ein Gürteltier anfassen und streicheln durfte! Greift sich seltsam an, harter Panzer mit Haaren drauf und ziemlich schmutzig *ggg*.


Diese Gürteltiere sind schon lustige Gesellen - die flitzen so schnell herum, da muss ich immer kuddern! Marc und seine Mama waren ein paar Tage bei uns, das war lustig! 


Außerdem haben wir von Marcs Onkel eine Spende bekommen, anlässlich seiner Nominierung zur IceBucketChallenge - ein herzliches DANKE schön dafür an H. Fabian:
Dann war ich noch im Diakonie-Wohnhaus Bad Leonfelden für ein paar Tage. Eine Woche elternfrei - juhu! Lustig wars mit meiner großen Freundin Gabi und den anderen BewohnerInnen - wir waren bummeln in der PlusCity, beim Kastner im Kaffehaus, spazieren oder einkaufen. Und die BetreuerInnen dort sind allen Situationen gewachsen, DAS kann ich Euch sagen! Ein tolles Team, dass sich dort um die BewohnerInnen und mich so professionell und liebevoll gekümmert hat! Ein ganz herzlicher Gruß zu Euch!
 
Natürlich war ich auch in den Ferien nicht ganz therapiefrei - Reiten stand fast jeden Freitag am Programm. Aber das ist ja nicht nur Therapie, das macht mir ja auch voi viel Spaß!
Und am Freitag waren wir noch bei der Firmenfeier von Jöchtl-Trans dabei, die haben einen neuen Lastwagen bekommen - phoa - DAS war laut, als die anderen Lastwagen das neue Gefährt standesgemäß begrüßt haben, uiui - die haben laut gehupt, das kann ich euch sagen:
Und zum Abschluss der Ferien waren wir heute noch mit dem Radl in Pichl beim "Bäck'", um unseren schon traditionellen "Ferien-Ende-Eisbecher" zu genießen!
Und so freuen wir uns schon alle auf das kommende Schuljahr!  Ich bin ja schon Profi, ich geh ja schon das fünfte Jahr in die Schule. Aber meiner jüngsten Schwester wünsche ich morgen einen besonders guten Schulstart! Sie hat morgen ihren allerersten Tag!

Dienstag, 12. August 2014

Schön ruhig hier - nix los in den Ferien

Und das genießen wir wirklich sehr!  Das Wetter könnte etwas besser sein, aber man kann ja nicht alles haben. Und weil es so gemütlich ist, legen wir an solchen Regentagen manchmal einen gemütlichen "Pyjama-Tag" ein. Meine Schwestern kommen dann herinnen auf die lustigsten Ideen: Die Magdalena hat letztens einen Friseur-Salon eröffnet, das find dich klasse: 
Oder ich mach mir die Gaudi mit dem Wasser herinnen - ich hab nämlich letztens entdeckt, dass unser Wasserhahn im Klo automatisch funktioniert! Ach, DAS is eine Gaudi, wenn mich der wieder erwischt!
Dafür bin ich sogar bereit, vom Wohnzimmer ins Klo zu gehen, was ich mir sonst nicht so traue! Aber für diesen Spaß bin ich so mutig!
Und wenn es mal doch schön ist - schnell ab in den Pool!!
Wobei da die Mama schon wieder was therapeutisches von mir will - neuerdings soll ich im Pool stehen und gehen?! Ich frag mich was das soll, schließlich ist ein Pool doch zum schwimmen da, oder nicht? Aber das Wasser ist eh nur dann so ruhig, wenn meinen Schwestern nicht im Pool sind, daher kommt das eh nicht so oft vor, dass ich das machen muss - hihi!
Schöne Ferien noch Euch allen!

Dienstag, 29. Juli 2014

Und wieder eine Radkersburger Königin mehr ...

Tolle zwei Wochen liegen hinter mir - anstrengend voller Therapien, aber auch super und lustig!
Gruppenfoto oder so ähnlich ...
Am Sonntag besuchten uns noch Papa und meine beiden Schwestern in Radkersburg - die kamen mit dem Zug zu uns. Am Abend waren wir dann noch mit einigen Familien in einer gemütlichen Buschenschank essen - DAS war ja fein - Sonne, toller Ausblick, meine ganze Familie, einige KidsChance-Freunde und lecker Essen - Herz, was willst du mehr?
Papa & Mama
natürlich war A.Gabalier auch mit :)

Und natürlich gab's heute Vormittag dann wieder die traditionelle Krönung bei KidsChance:
Königin Isabella mit Esther & Peter
die komplette Gruppe 3 dieses Aufenthaltes
meine Urkunde mit Fotos von der Therapie - was bin ich stolz auf mich!
Ein ganz festes DANKE schön an Esther & Peter & Margit sowie Romi (Physio-Einzeltherapie) und natürlich Katalin (Einzeltherapie u. Chefin von KidsChance), sowie allen Familien, die die letzten zwei Wochen mit uns dort verbracht haben! Ganz besonders an Marc mit Mama Monika u. Jonas mit Mama Bettina - es war wieder eine tolle Zeit mit Euch! Ich freue mich schon jetzt auf den nächsten Aufenthalt 2015!

Sonntag, 27. Juli 2014

Eine anstrengende Woche

 ... geht zu Ende. Jeden Tag Gruppentherapie am Vormittag, dort turne ich fleissig mit, schaut mal:


Musik machen dürfen wir auch, das ist klasse!
und jeden Nachmittag anstrengende andere Therapien: Einzeltherapie mit Romy, Massage bei Ivanka und natürlich auch schwimmen mit Katalin, der Chefin von KidsChance.
Zur Belohnung waren wir dann am Freitag Abend gemeinsam mit einigen anderen KidsChanceFamilien in der Stadt. Dort gab es ein tolles Fest "flanieren und rate RAdieren" mit toller Musik, Hüpfburg und viel zu sehen, das fand ich klasse!
Am Sonntag gingen wir zu gingen wir in die Parktherme schwimmen, dort war ich schon ganz lange nicht mehr. Das Wasser ist dort voi warm das finde ich klasse!
Nur die Mama hatte schon wieder eine therapeutische Idee, gehen im flachen Wasser! Phuuu, ...

Mittwoch, 23. Juli 2014

Erst die Arbeit, dann das Vergnügen

Heute nachmittag war ich echt fleißig. Romi hat mit mit Stiege-steigen geübt, was ich normalerweise gar nicht soo gern mag.
Aber meine Mama hat der Romi einen tollen Trick verraten: wenn ich Musik von Andreas Gabalier höre, dann raunze ich nicht beim Training!


Romi findet den Gabalier zwar nicht ganz so toll, wie ich, aber was tut eine Therapeutin nicht alles für ein fröhliches Kind während der Therapie!

Zur Belohnung war ich dann noch mit Mama (heute wetterbedingt) im Therapiebad.

Dort war erst eine Runde schwimmen mit den Schimmflüerln angesagt und dann fiel der Mama ein, dass ich ja noch Hausaufgaben vom Einzelschwimmen mit Katalin habe: schwimmen oder besser Gleichgewicht halten mit zwei oder einer(!!) Schwimmnudel!
Phoa, DAS war aber anstrengend!

Das hab ich nämlich gestern mit Katalin im Einzelschwimmen fleißig geübt!

Und jetz gehen wir noch Abendessen und dann bin ich reif fürs Bett, das kann ich euch sagen! Phuuu, anstrengend so eine Intensivtherapie!

Samstag, 19. Juli 2014

Sommer, Sonne, Wochenend!

Wir geniessen das sommerliche Wochenende am und im Pool.
Gestern sind wir auch in die Stadt spaziert, aber das war zu heiß!
Lassen es uns gut gehen hier beim Pool bis dass es am Montag wieder weiter geht mit den Therapien!

Mittwoch, 16. Juli 2014

KidsChance in Radkersburg Juli 2014

Juhuuu, wir sind wieder da! - für 14 Tage darf ich hier bei KidsChance in Bad Radkersburg wieder tolle Therapien machen mit ganz tollen Leuten. Lauter bekannte Gesichter haben uns gestern begrüßt, die Katalin, die Henriette, die Esther, der Peter, die Ivanka, die Romy, die Manuela, der Adrian ...

Das Ankommen hier ist schon ein bisschen wie heimkommen - schön, wieder hier zu sein, ich freu mich jedes Mal sehr darüber, auch wenn ich weiß, wie anstrengend die kommenden Tage mit jeder Menge Therapieeinheiten wieder werden für mich. Aber ich weiß auch, dass es mir und meinem Körper wieder gut tun wird. Die halbjährliche Intensivtherapie hier ist ganz wichtig, damit ich meine motorischen Fähigkeiten noch lange so erhalten und eventuell sogar etwas verbessern kann.

Diesmal liegt mein Schwerpunkt hier (mal wieder) auf Gleichgewichtstraining, Wahrnehmungsförderung, gehen-stehen, Bewegungsübergänge, ... Mal sehen, was meinen TherapeutInnen dazu alles einfallen wird - Gruppentherapie am Vormittag mit Esther, Peter und Margit (Gruppe 3) und nachmittags dann Einzeltherapie bei der Physiotherapeutin Romy, Wahrnehmungstraining beim Einzelschwimmen mit Konduktor Peter, vielleicht Massagen - uiui!

Natürlich ist mein lieber Freund Marc auch wieder da, diesmal ist auch Jonas aus Salzburg mit mir zusammen hier - na, das gab ein großes HALLO gestern!
Heute Vormittag war ich schon tüchtig in der Gruppe und am Nachmittag hat die Physio Romy mich wieder g'scheit gefordert - gleich mit Gleichgewichtstraining u. StufenTraining - phuuu ...

Dafür durfte ich zur Belohnung dann gleich in den Pool - sogar Freibad, schließlich ist allerbestes Sommerwetter hier im Süden der Steiermark!

Meine Mama möchte Euch heute noch einen schönen Spruch schicken, denn in letzter Zeit haben wir viele neue Familien kennengelernt (Rett-Syndrom und andere Behinderungen), an diese möge sich folgender Spruch richten:
https://www.facebook.com/myMONK.de









Ich freu mich schon wieder drauf, meine Chance bei KidsChance wieder wahrnehmen zu dürfen!

Montag, 23. Juni 2014

Auszeit am Sterntalerhof 2014

Viel war los die letzten Wochen - es ging rund bei uns. Doch die letzte Woche durften wir wieder zur Ruhe kommen und "Rast machen" im www.sterntalerhof.at.
Der Sterntalerhof ist ein Kinderhospiz für Familien mit einem schwerkranken oder behinderten Kind. Hospiz wird am Sterntalerhof, als "Raststelle", dem ursprünglicher Begriff von Hospiz gesehen. Vorallem meine beiden Schwestern profitieren von dem Aufenthalt dort, dem therapeutischen Reiten, der Kunsttherapie u. dem fröhlichen, liebenvollen Umgang des ganzen Teams mit der ganzen Familie.

Wir sagen dem ganzen Team vom Sterntalerhof
ein großes DANKE
für die wunderschöne Zeit bei Euch und mit Euch! 

DANKE für's reiten

DANKE für's basteln

DANKE für's malen

DANKE für's schminken und verkleiden
DANKE für's musikalisches Theater-spielen (Rotkäppchen - ich war die Blumenwiese)

DANKE für's Musik-machen

DANKE für's für uns und mit uns kochen

 DANKE für's Zeit für einander haben

DANKE für's blödeln

DANKE für's massieren

DANKE für's Ziegen-füttern

DANKE für's organisieren (Ausflug Schokolademanufaktur ZOTTER)

DANKE für's organisieren (Ausflug Therme Stegersbach)

DANKE für's Kraft-schenken

DANKE für den Sterntalerhof (Isa mit Peter Kai, dem Gründer) 

DANKE an alle zweibeinigen und vierbeinigen Helfer am Sterntalerhof, einige aus dem Team, die uns begleitet haben diese Woche: Lisa, Claudia, Susanne, Christina, Julia, Bianca, Antje, Michi, Iris, Lisa, Elisabeth, Heidi, Peter, Sunko, Dani, Benji, Gioella, Karli, Estrella, Herr Hubert, Falbe, Maxi, Trixi, Kasimir, Merlin, Mecki, Heidi und Naomi, ... und natürlich allen Spendern, die den Betrieb des Sterntalerhofes ermöglichen!
Es war eine wunderbare Woche, die jedem Einzelnen von uns richtig gut getan hat! Diese Zeit am Sterntalerhof ist für uns von unschätzbarem Wert, weil dort jeder wirklich "auftanken" kann. Von dieser Woche werden wir wieder das ganze Jahr zehren und Kraft schöpfen!